Archiv des Autors: alikase99

Über alikase99

I'm struggling for a good future for y-our (your/our) children. Ich bemühe mich um eine gute Zukunft für unsere Kinder. We all are sisters and brothers, children and parents. Wir sind alle Schwestern und Brüder, Kinder und Eltern.

„Democratic“ ? Policy Without Awareness

Many serious politicians and publishers say, that „terrorism“ (1) can’t being defended by military interventions. And a former US general in The Telegraph too: „My systemic worry is that we’re repeating the mistakes that we made in Afghanistan and Iraq: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kampf um Welthegenonie, Kriegsmaschinerie, Patriarchy, War | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tittytainment Governance

When I analized the uprise of right-wing populism in Germany (and it started with Thilo Sarrazin book: „Deutschland schafft sich ab“; in English: „Germany Is Doing Away With Itself„), Europe, Turkey, Russia and at least in the United States of … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Gesellschaft, Kritik der politischen Ökonomie, Patriarchy, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Helft mit, die afrikanische Bar „Maluma Dreams“ zu erhalten!

Mehrere afrikanische Restaurants (Mano-River-House, Mandé) sowie das Afrika-Medien-Zentrum mit Bibliothek wurden schon aus dem „Sprengel-Kiez „entfernt“. Nun soll auch noch die alteingesessene Bar „Maluma Dreams“ in der Torfstr. (u-Bhf. Amrumer Str.) dicht gemacht werden. Dies zumindest, wenn es nach dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gentrification, Gesellschaft, racism, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Literarische und zivilisatorische Regression oder Revolution

Zur Zeit findet eine neue Bücherschwemme statt, die schon vor Weihnachten zu konstatieren war: Die Luther-Bibel wurde in großer Auflage neu herausgegeben und kündigte das diesjährige „Luther-Jahr“ an. Dem schließt sich ein Luther-Kult an. Völlig vergessen wird dabei, dass es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritik der politischen Ökonomie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mordbrenner hüben und drüben. Charakterähnlichkeiten

Papst Franziskus als einer der Oberhäupter dessen, auf was Pegida insistiert, nämlich das christliche Abendland, hat in seiner Osteransprache den Anschlag auf den Flüchtlingsbus nähe Aleppo scharf kritisiert und rief dazu auf, Geflüchteten beizustehen. Verantwortlich für den Anschlag zeichnet sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Gesellschaft, Kriegsmaschinerie | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Patriarchale, kapitalistische Kopfverwurstungsfabriken aufheben!

Das Bildungsniveau des sich jetzt im Siechtum befindenden patriarchalen Neoliberalismus ist der Politik des Tittytainment geschuldet. Schon 1986 wurde klar, dass – bedingt durch die microelektronische Revolution – in den nächsten 50 Jahren nur noch 20% der Weltbevölkerung für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriegsmaschinerie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Migration und Staatsterrorismus

Was hier folgt, soll als eine hysterisch belastete Betrachtung und nicht als eine vernünftige Einschätzung der Entwicklungen des Jahres 2016 betrachtet werden. Die Phänomene und Ereignisse sind nicht unbedingt aktuell, aber ihre Anhäufung bringt mich im einen Zustand von Hass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Kriegsmaschinerie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„NafrI“ and global patriarchal sexual harassments

Ich definiere diesen unberiffenen Terminus „Nafri“ (unbegriffen, da ich kaum annehme, dass diejenigen, die den Terminus geprägt haben, tatsächlich die Kultur und Lebensgewohnheiten plus Geschichte Nordafrikas kennen) mal in Bezug auf „männlich-sexistische Intensivtäter“. Und noch etwas Hintergründiges zur Geschichte diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feminismus, Frauen/Gender, Gesellschaft, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

(updated) „Sonderbehandlung“ in TAZ und „Nafris“ in aller Munde?

Die TAZ beginnt das Neue Jahr mit Tabubruch – was den Sprachgebrauch bzw die Wortwahl betrifft -, einer Pauschalisierung und des Schreibens nach jeder Richtung in einem einzigen Kommentar. Darin heißt es: „So problematisch die Sonderbehandlung für die nordafrikanischen Migranten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, racism | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Lanzen brechen für Friedenskämpfer*innen

Kürzlich rief mich ein alter Jugendfreund an und bat mich, einen Artikel zur Beurteilung des „Civil March for Aleppo“ zu schreiben. Er hatte mich – übrigens zurecht – dafür kritisiert, dass ich nicht in die Montagskundgebungen von Elsässer und Co. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humanitäre Interventionen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen