Patriarchat bedeutet: Täglicher Krieg gegen Frauen*!

TRANSNATIONALER WIDERSTAND GEGEN GEWALT GEGEN FRAUEN*

Vom Feminizid bis Vergewaltigung und permanentem Sexismus:

Patriarchat bedeutet: Täglicher Krieg gegen Frauen*!

Organisieren wir uns im „Aufstand der Schmetterlinge“ für Frauen*selbstbestimmung, Frieden und Freiheit !

butterflycryIn den Medien wird oftmals von „patriarchalen Gesellschaftsformen“ gesprochen und damit auf arabische bzw. muslimische Länder oder „Kulturen“ gedeutet oder sogar gegen sie gehetzt. Das ist falsch. Das Patriarchat existiert global und es basiert auf militärischer Gewalt und ökonomischer Macht. Frauen* aller Kontinente und Länder leiden deshalb – und weil der militär-technologische und -industrielle Komplex seit dem letzten Jahrhundert stark expandierte und immer mehr Kriege verursacht – unter physischer, psychischer und ökonomischer Gewalt. Heute wird es immer klarer, wie irrational, brutal und menschenverachtend dieses System ist.

Frauen wurden vor ca. 8.000 Jahren aus den Tempeln und der Öffentlichkeit verdrängt, versklavt und – insbesondere seit der Entstehung des Privateigentums an Produktionsmitteln – zu Objekten der Reichtumsvermehrung einiger weniger Männer gemacht, die ständig zu neuen Feldzügen und Raubmordkriegen aufbrachen und dies bis heute tun. Die Gebärfähigkeit der Frau und ihre Arbeitskraft wurde ins „Reich der Natur“ gedrängt und vom Patriarchat bis heute ausgebeutet. Immer noch existiert nicht nur die ökonomische Ausbeutung und die Geringschätzung der Reproduktionsarbeit von Frauen*, sondern weltweit auch Genitalverstümmelungen, Zwangsverheiratungen, Vergewaltigungen sowie Ehrenmorde. Insbesondere in Kriegen werden Vergewaltigungen als Waffe eingesetzt und die Frauen oftmals anschließend wegen „Entehrung“ ermordet. Viele Diktaturen foltern Systemgegner*innen auf sexististische Weise und haben bestialische Todesstrafen für Frauen, z.B. wegen Ehebruch. Außerdem werden in vielen Teilen und Ländern dieser Erde Transgender und Intersexuelle bzw. all jene, die sich der patriarchalen Unterwerfung den dualistischen Weiblichkeits- und Männlichkeitsmythen, der Genderzurichtung und Heteronormierung entziehen und widersetzen, ermordet und verfolgt.

Und hier in Deutschland? Wir brauchen nur auf die Straßen zu gehen und die Plakate anzuschauen oder im www zu surfen: Frauen*körper werden immer noch als Waren, Werbeträger*innen und Sexualobjekte behandelt. In vielen Ehen verfügen allein die Ehemänner über Geld und halten ihre Ehefrauen und Kinder in absoluter Abhängigkeit, so auch in vielen deutschen Alg2-Ehen. Die Verarmung durch die neoliberale Austeritätspolitik ist besonders unter alleinstehenden und älteren Frauen* sehr hoch. Dies liegt daran, dass der Großteil von Frauen viel schlechter bezahlt wird als Männer und sie zumeist im Niedriglohnbereich z.B. „Carework“ schuften. Durch steigende Mieten sind viele von ihnen von Zwangsräumung bedroht. Die kranke Rentnerin Rosemarie F. starb 2013 im Wedding kurz nach der Räumung ihrer Wohnung. Nur zwei Jahre später wurde eine junge Norwegerin in der Nähe der früheren Notunterkunft, in der Rosemarie verstarb, erstochen und zerstückelt. Angeblich aus Eifersucht.  

Weltweit gehen Frauen* am 25.11., dem INTERNATIONALEN TAG ZUR BEENDIGUNG DER GEWALT GEGEN FRAUEN auf die Straße. Immer mehr haben damit begonnen, ihr Leben zu verteidigen und diesem menschenverachtenden System Widerstand zu leisten bzw. sich selbst verteidigen. Da sind die kurdischen Frauen, die mutig gegen die Kopfabschneinderbanden von ISIS/ISIL bzw. Daesh kämpfen oder auch die Lateinamerikanischen Frauen*, die gegen den katholischen Klerus auf die Straßen gehen, der ihnen das Recht auf selbstbestimmte Schwangerschaft abspricht und Abtreibungen – sogar bei Vergewaltigung – verbietet. Auch unsere Schwestern* in Polen kämpf(t)en mit Massendemonstrationen und Streiks gegen die Verschärfung der Abtreibung.

Zum 25. November ruft der ezidische FrauenRat „alle Frauen der Welt dazu auf, gegen Patriarchat mit all unseren Farben die Solidarität zu stärken, Verbote zu über gehen, die Straße zu erobern und gegen Gewalt mit dem Aufstand der Schmetterlinge für Freiheit einzustehen!“

Solidarität mit unseren Schwestern* in Mesopotamien, die gegen den islamistischen Terror und die Versklavung durch Daesh, gegen den faschistischen Krieg von  Recep Tayyip Erdoğan und seinen Mannen sowie auch gegen die Dominanz von kurdischen Cis-Männer kämpfen!

Schluss mit der  Kriminalisierung von Kurd*innen !!!

Sowie eine kritische Reflexion in Bezug auf „Gendergleichheit“, „Revolution“ und „Revolution der Frau“ in den kurdischen Gebieten; hier Rojava: http://www.kommunisierung.net/Rojava-Realitat-und-Rhetorik

Solidarität mit dem Aufstand der Frauen* in Polen gegen die Verschärfung der Abtreibung!
(Polish): https://www.youtube.com/watch?v=AL8VvNxXlak
(Polish): https://www.youtube.com/watch?v=_DpZNMFAl24
(English) https://www.youtube.com/watch?v=i8xc5z64lZ4
Internationale Solidarität

Schwarzer Montag, Streik gegen geplantes Abtreibungsverbot

Solidarität mit unseren Schwestern* in Lateinamerika!

weitere Links zum Widerstand und Protesten:
(deutsch) http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/argentinien-massive-proteste-gegen-frauenmorde-a-1117449.html
(English) https://www.theguardian.com/world/2016/oct/19/argentina-women-strike-violence-protest

Demonstration in Argentinien/Rosario im letzten Monat:

Dieser Solidaritätsaufruf wird noch ergänzt, denn auch im Iran, Afghanistan, dem Irak, Syrien, Pakistan und Indien, den USA sowie in vielen Teilen Afrikas regt sich ziviler Ungehorsam und Widerstand gegen das kapitalistische Patriarchat und dessen grausamen Kriegen und vielfältigen Entfremdungs- und Unterdrückungsmechanismen.

Advertisements

Über alikase99

I'm struggling for a good future for y-our (your/our) children. Ich bemühe mich um eine gute Zukunft für unsere Kinder. We all are sisters and brothers, children and parents. Wir sind alle Schwestern und Brüder, Kinder und Eltern.
Dieser Beitrag wurde unter antipatriarchal protests, Feminismus, Frauen/Gender, Frauenkämpfe, Patriarchy abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s