Erschrecken über den Alltagskrieg?

Das kapitalistische Patriarchat ist ein beständiger Terror bzw. strukturelle Gewalt gegen Menschen. Es ist ein Terror der ökonomischen Sachzwänge, die auch eine Aussortierung von Menschen bedeutet, die sich zunehmend nicht mehr reproduzieren können. Dadurch nehmen Aggressionen zu. Dies insbesondere, wenn die Ursache dieses Gewaltverhälnisses nicht durchschaut/reflektiert wird und Gruppen mit oder ohne Stammtisch und -baum (Tische werden nun einmal auch aus Bäumen/Holz hergestellt) ohnmächtige Dummheit sich daran machen, „Terrain zu erobern“ und anderen ihren Willen aufzuzwingen. Doch genau dies ist Bestandteil der bürgerlichen Gesellschaft und ihrer ständigen Kriege gegen die Konkurrenz bzw. um die Unterworfenen noch schärfer auszubeuten als zuvor.

Der Niedergang des kapitalistischen Patriarchates inkl. seiner Kriege wird – sofern dieses Gesellschaftssystem nicht aufgehoben wird – noch mehr Alltagsgewalt entfesseln, die sich jetzt schon – auch durch die Zunahme häuslicher Gewalt – insbesondere gegen Frauen richtet. Dies gemäß der „Hackordnung“ und weil die Aggressionen ein Objekt brauchen, um sich an ihm abzureagieren.

Und was die angeblich gestiegene Gewalt von „Männern mit Migrationshintergrund“ betrifft: Sie vernachlässigt die Gewalt von Hooligans während oder nach Fußballspielen genauso, wie die „Politik der verbrannten Erde“, die in der Abfackelung von Asylunterkünften steckt. Es ist eine kollektive geistige Haltung der Gewalt, die das staatliche Gewaltmopol brutal untergraben hat. Allerdings ist es ein Staat, der nicht zum Schutz der Schwächen bzw. der Arbeiter*innen aufgebaut wurde, sondern es ist der ideelle Gesamtkapitalist, der die Menschheit (wie dies VW kürzlich noch exemplarisch aufgezeigt hat) ausbeutet, betrügt und schädigt.

Noch mehr Unheil richtet die Kriegsmaschinerie an, die die Lebensgrundlage der Menschheit zerstört. Es wird Zeit, dass sie gestoppt wird.

Advertisements

Über alikase99

I'm struggling for a good future for y-our (your/our) children. Ich bemühe mich um eine gute Zukunft für unsere Kinder. We all are sisters and brothers, children and parents. Wir sind alle Schwestern und Brüder, Kinder und Eltern.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Kriegsmaschinerie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s