Deutsche Sprache: LandsMännIn

Nun ja, die deutsche Sprache. Bei dem Wort „LandsmännIn“ stelle ich mir immer eine Frau vor, die im Stehen hundserbärmlich an Grenzpfosten pinkelt, Von solchen Frauen war Bundespräsident Gauck am 20. Juni, dem deutschen Weltvertriebenentag umgeben. Dieser Terminus korrespondiert mit „HausHerrIn“. Doch schon lange ist frau vom Haushalt (der Ökonomie) enteignet, und darf  nur noch als KettenhündIn bellen und winseln, wenn jemand anderer als der Hausherr (der Wirt) hereinmarschiert. Wenn ER jedoch das Haus betritt, muss sie SchoßhündIn spielen sowie „Männchen machen„, was strukturelles Merkmal ihrer Lebensbornierung ist.

Das Geschenk und die Hingabe ist in seinem Reich strengstens verboten, da dies die Diktatur seiner Ware-Geld -Beziehung und Kapitalverwertung in Frage stellen könnte. Dieser Geist ist es auch, der gegenüber Griechenland vorherrscht und Griechenland zerstört. HERRschaft – insbesondere Deutsche – bringt eben nur VerHEERung hervor.

Griechische Frauen, erhebt Euch !

Advertisements

Über alikase99

I'm struggling for a good future for y-our (your/our) children. Ich bemühe mich um eine gute Zukunft für unsere Kinder. We all are sisters and brothers, children and parents. Wir sind alle Schwestern und Brüder, Kinder und Eltern.
Dieser Beitrag wurde unter Frauen/Gender, Frauenkämpfe, Kampf um Welthegenonie, Kritik der politischen Ökonomie abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s