Aufgeblättert: Terror(sympathisanten)verdacht nichtig?

In der jüngsten Geschichte des Terrorismus scheint der IS von einem Sympathisantensumpf in den Staatsschutzbehörden umgeben zu sein.

In vielen Städten demonstrieren gegenwärtig Kurd*innen für mehr Unterstützung der Kämpfer*innen der kurdischen Stadt Kobane in Syrien, die versuchen, den Einmarsch und die Übernahme der Stadt durch die IS-Killer zu verhindern. Immer wieder kommt es vor, dass sie dabei von IS- Sympathisanten angegriffen werden.

Und was machen deutsche Staatsschützer bzw. deren Medien (wie z.B. der „Tagesspiegel“) daraus? Richtig, sie verharmlosen und machen sie zu „mutmaßlichen radikalen [1] Muslimen“, obwohl doch die Kurd*innen ganz klar gegen IS Stellung beziehen. Und wenn sie attackiert werden, dann kann es sich – gemäß nach der Forschung des Motives in der Kriminalistik – nur um IS-Befürworter handeln. Im Original heißt es:

(…) Wegen des Vormarschs der IS-Terrormiliz in Syrien und dem Irak hat es in den vergangenen Tagen in zahlreichen deutschen und europäischen Städten Kurdendemonstrationen für mehr Unterstützung ihrer Landsleute im Kampf gegen den IS gegeben. Dabei kam es wiederholt zu gewaltsamen Ausschreitungen zwischen den Kurden, Jesiden und mutmaßlichen radikalen Muslimen. Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, warnte vor weiteren Konfrontationen in deutschen Städten. „Hier droht ein Stellvertreterkrieg auf deutschem Boden“, sagte Wendt der „Passauer Neuen Presse“ (…)

Ich versetze mich nun mal gedanklich in die Zeit des „deutschen Herbstes“ zurück und wie mit mutmaßlichen Befürwortern der RAF umgegangen wurde… Nur mal angenommen, es hätte eine Demonstration von Bürger*innen gegen den RAF-Terror gegeben und diese Demonstration wäre von Schlägerbanden angegriffen worden… : Ob die auch als „mutmaßlich radikale Demokraten“ bezeichnet und nicht inhaftiert worden wären?

Ich habe aber auch einen Verdacht: Der IS scheint Nachrücker für „Gladio“ und „NSU“ auf der Hitliste der Lieblinge der deutschen Verfassungsschützer zu sein.

Advertisements

Über alikase99

I'm struggling for a good future for y-our (your/our) children. Ich bemühe mich um eine gute Zukunft für unsere Kinder. We all are sisters and brothers, children and parents. Wir sind alle Schwestern und Brüder, Kinder und Eltern.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Kriegsmaschinerie, Rechtsterrorismus abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s