War News and HIStory Nahost

Ich schreibe parteiisch: Gegen die Kriegstreiber und für Menschlichkeit im Interesse unserer Kinder. Ich empöre mich, wenn die Lumpenmuslime (das sind die, die den Islam für Hass- und Kriegspropaganda sowie antisemitischen Terror missbrauchen) „Kindermörder Israel“ skandieren. Aber es sind nicht alle Israelis beim Militär und außerdem nur einige Einheiten der IDF die menschenverachtend wüten und Kriegsverbrechen begehen. Ich bin empört darüber, dass sie nicht bestraft werden! Sie gehören vor den Internationalen Strafgerichtshof.

Dieser Terror-Pop-Song wurde von der Hamas kreiert, ich gebe hier nur den Anfang des Songs und den letzten Hass-Chorus davon wieder:

(…)  Up, do terror attacks,
Rock them, inflict terrible blows,
Eliminate all the Zionists,
Shake the security of Israel!

Rock them, now, multitude of missiles,
Turn their world into a scene of horrors,
Burn into their minds a great miracle:
That they are being expelled, and we are going to stay (…)

Und Khaled Mashal, der die Befehle für die Angriffe auf israelische Zivilisten gibt, sitzt im sicheren Katar und lebt „in Saus und Braus“.

Dabei wollen viele Palästinenser*innen im Gaza die Hamas nicht!

„Wir sagen HALT! Das ist nicht die Zukunft, die wir haben wollen! Wir wollen drei Dinge: Wir wollen frei sein. Wir wollen ein normales Leben leben können. Wir wollen Frieden. Ist das zu viel verlangt?“ Gaza Youth

(…) Diese abscheuliche Ausbeutung des Leidens der eigenen Bevölkerung und die Mittäterschaft der Medien wird nirgends zynischer demonstriert als in den Operationssälen des Gazastreifens. Ohne die geringste Beachtung für lebenswichtige Hygiene oder für die Betreuung, Privatsphäre und Würde der Verwundeten schieben palästinensische Offizielle enthusiastisch Kamerateams in die Notaufnahme während verzweifelte Chirurgen um das Leben eines blutenden, verletzten Kindes kämpfen.(…) Quelle: Die zivilen Opfer von Gaza

Eben deshalb kann und werde ich mich nicht an einseitigen Demonstration gegen Israel beteiligen. Das sind keine Friedens-, sondern Kriegsdemonstrationen, da sie einseitig den arabischen Krieg gegen den Staat Israel unterstützen. Dieser begann bereits im durch die britischen Kolonialisten besetzten Palästina. Die Briten spielten Juden und Araber gegeneinander aus und unterstützten später aus imperialistischen Interessen die Araber. Dies beschreibt Nathan Weinstock in seinem Buch über die Staatsgründung Israels. Später, als ihm bekannt wurde, wie stark deutsche Nazis – zusammen mit dem Mufti von Jerusalem als „Anti-Zionisten“ wirkten und Antisemitismus verbreiteten, zog er sein Buch zurück, da er den „Anti-Zionismus“ nicht mehr bedienen wollte. Diese Geschichte und die der arabischen Kriege  ist auch hier aus de Sicht von haGalil dargestellt.

Würde auch die Hamas kritisiert, die gerade wieder zeigt, dass sie keinen Frieden mit Israel will und die Verlängerung der Waffenpause ablehnte, so würde ich die morgigen Demonstrationen  unterstützen. Mein palästinensischer Nachbar sagt übrigens: „Saudi-Arabien ist ein noch viel schlimmerer Terror-Staat als Israel“. Und Saudi-Arabiens Söldner massenmorden unter der Flagge des IS gerade in Syrien und dem Irak. Warum steht dies nicht mal im Zentrum der Kritik seitens der arabischen Liga oder des „Zentralrats der Muslime“?

Advertisements

Über alikase99

I'm struggling for a good future for y-our (your/our) children. Ich bemühe mich um eine gute Zukunft für unsere Kinder. We all are sisters and brothers, children and parents. Wir sind alle Schwestern und Brüder, Kinder und Eltern.
Dieser Beitrag wurde unter Kriegsmaschinerie abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s